Juso Sommercamp am Edersee

Am kommenden Wochenende heißt es für 40 JungsozialistInnen, Zelte aufschlagen und bei wünschenswert sommerlichen Temperaturen, heiße politische Diskussionen zu führen. Für Abkühlung sorgt dann hoffentlich genügend Wasser im Edersee.

Den politischen Auftakt des Juso-Landescamp bietet das Thema Ausbildungspolitik, dem sich die Jusos am Freitag Abend widmen. Unter der Frage „Gibt es überhaupt noch eine Ausbildungskrise?“ diskutieren Holger Kindler (DGB-Bezirksjugendsekretär Hessen-Thüringen), Kamyar Mansoori (Landesschulsprecher Hessen), Tim Oliver Barkow (Wirtschaftsjunioren Hessen) und Armin Carsten-Josek (Bund junger Unternehmer) über die aktuelle Ausbildungssituation in Hessen. Interessierte Gäste sind hierzu recht herzlich eingeladen. Los geht‘s um 19.30Uhr.

Weiter geht‘s am Samstag in zwei sommerlich, politischen Arbeitsgruppen, so können die Jusos ihr Wissen in der Kommunalpolitik erweitern und Handwerkszeug für die Juso Arbeit vor Ort erlernen.

Da die Freizeit nicht zu kurz kommen soll, findet am Samstag um 14.00Uhr eine Ranger geführte Wanderung durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee statt, auch hier sind Gäste willkommen.

Der gemeinsame Tagesausklang wird dann im Cafe Castaneda in Harbshausen gefeiert.

Am Sonntag Vormittag findet die zweite Arbeitsgruppenphase statt, in der sowohl kommunalpolitische Planspiele, als auch Rhetorik Tips und Tricks auf der Zeltlager-Ordnung stehen.

„Wir freuen uns auf drei spannende Tage in gemütlicher Atmosphäre und hoffen auf ein paar warme Sonnenstrahlen“, so die Juso Vorsitzende Katharina Kappelhoff.

Tags: ,

Kommentar schreiben